Haare richtig föhnen

Längst ist der Föhn kein reiner Haartrockner mehr, sondern er hat sich zum unentbehrlichen Stylingprodukt entwickelt, das in keinem Badezimmer fehlen sollte. Ob Sie lange oder kurze Haare haben, dicke, dünne, lockige oder glatte, mit dem richtigen Föhn und den adäquaten Stylingprodukten zaubern Sie sich im Handumdrehen eine perfekte Frisur.

Damit Sie Ihre Haarpracht nicht durch zu starke Hitze gefährden, sollten Sie sich unbedingt einen hochwertigen Föhn zulegen. Zum richtigen Stylen muss Ihr Haartrockner mindestens zwei Hitzestufen und eine Kaltstufe besitzen. Sie sollten die Geschwindigkeit regeln können und im Idealfall besitzt das Gerät einen zusätzlichen Diffusoraufsatz.

Wenn Sie gar einen Föhn mit Ionen-Technik ergattern können, liegen Sie auf der sicheren Seite. Denn die modernen Geräte trocknen schonend und machen gleichzeitig Schluss mit der antistatischen Aufladung. Geben Sie also bei der Anschaffung des Föhns lieber etwas mehr Geld aus, Ihre Kopfhaut und Haare werden es Ihnen danken.

Haare glatt föhnen

Der Unterschied zwischen platt und glatt föhnen liegt unter anderem in der richtigen Handhabung Ihres Gerätes:

  • Trocknen Sie zunächst Ihre Haare nach dem Haarewaschen mit dem Handtuch vor. Dabei rubbeln Sie nicht, sondern nehmen die Haarlängen zwischen zwei Handtuchhälften und drücken sie vorsichtig aus.
  • Kämmen Sie sie anschließend mit einer weichen Bürste vorsichtig durch.
  • Als nächstes verwenden Sie ein Pflegeprodukt, das vor zu starker Hitzeeinwirkung schützt.
  • Nun können Sie mit dem Föhnen beginnen: Halten Sie den Haartrockner immer in einem Abstand von mindestens 20 Zentimetern zu Ihrem Kopf.
  • Föhnen Sie jede Strähne einzeln. Die Bürste, die Sie zum Stylen verwenden, sollte keinen Metallkern besitzen, denn das Metall würde zu warm. Am besten eignen sich Bürsten mit einer Teflonbeschichtung, denn die Anti-Haft-Schicht sorgt dafür, dass während des Stylens nichts an der Bürste kleben bleibt.
  • Halten Sie den Haartrockner immer in Bewegung. Dadurch ist gewährleistet, dass die Hitze nicht auf einen Punkt fixiert wird und nichts verbrennt.
  • Föhnen Sie nur so warm, dass Ihre Kopfhaut nicht schmerzt. Sobald Ihre Kopfhaut beginnt, unangenehm heiß zu werden, gefährden Sie die Haargesundheit. Bevor Sie mit dem Haaretrocknen beginnen, können Sie die Hitze am Handrücken testen.
  • Föhnen Sie niemals von oben herab glatt nach unten, sonst sieht Ihre Frisur nach dem Haaretrocknen wie angeklebt aus.

Haare richtig föhnen

Haare richtig föhnen mit der Rundbürste

Strähne für Strähne: Damit Sie Ihre Haare nach dem Abtrocknen mit der Rundbürste richtig in Form bringen können, müssen Sie jede Strähne einzeln bearbeiten. Sie benötigen also eine große Haarklammer um die restlichen Haarsträhnen nach oben zu stecken.

Im Nacken anfangen: Beginnen Sie mit dem Trocknen der Nackenpartie. Dazu teilen Sie die Haare im Nacken in mehrere Strähnen auf. Wobei eine Strähne immer schmaler sein sollte, als Ihre Rundbürste breit ist. Rollen Sie die gewählte Strähne komplett auf die Rundbürste auf. Während Sie die Haarsträhne wieder langsam von der Bürste abrollen, beblasen Sie sie mit dem Föhn.

Warm und kalt abwechseln: Wechseln sie beim Föhnen der einzelnen Strähnen zwischen warmer und kalter Luft ab. Jede Haarsträhne sollten Sie mindestens dreimal mit der Bürste und dem Föhn bearbeiten. Erst dann gehen Sie zur nächsten Strähne über.

Fertig föhnen: Nach der Nackenpartie gestalten Sie die Seiten und zum Schluss das Deckhaar.

Finish: Wenn Sie Ihren Kopf mit der Rundbürste und dem Föhn auf die beschriebene Weise bearbeitet haben, kommt das Finish. Verwenden Sie einen Haarfestiger, stellen Sie den Föhn auf kalte Luft und föhnen Sie noch einmal alle Haare während Sie sie mit der Rundbürste durchkämmen.

Tipp: Halten Sie den Föhn im 45 Grad-Winkel. Dadurch vermeiden Sie ein Verwirbeln.

Haare richtig föhnen für Volumen

Um mit dem Föhn Volumen in Ihre Haare zu zaubern, sollten Sie folgende Tipps beherzigen:

  1. Halten Sie mit dem Haartrockner die Haare immer in Bewegung. Je mehr Luft Sie zwischen die einzelnen Strähnen blasen, umso voluminöser wirkt Ihre Frisur.
  2. Föhnen Sie über Kopf. Dadurch werden sie am Haaransatz leicht aufgestellt, was Ihrer Frisur ebenfalls ein volleres Aussehen gibt.
  3. Bevor Sie mit dem Haartrockner beginnen, kneten Sie Volumenschaum in die Haare. Erst dann föhnen Sie fast ganz trocken.
  4. Bei nur noch 20 Prozent Restfeuchtigkeit, ziehen Sie sie strähnenweise mit einer Rundbürste stramm und föhnen sie zu einer leichten Innenwelle.
  5. Verwenden Sie eine möglichst dicke Rundbürste, damit Sie Volumen erreichen und keine nach innen gedrehte Frisur.
  6. Zusätzlich können Sie das Deckhaar auf große Lockenwickler drehen.

Lockige Haare richtig föhnen

Nicht zu heiß föhnen: Lockige Haare benötigen beim Föhnen eine besondere Pflege. Achten Sie unbedingt darauf, Ihre Locken nicht zu heiß zu föhnen. Durch zuviel Hitze verwirbeln die Locken und die Frisur sieht hinterher ungepflegt und zausig aus. Stellen Sie Ihren Haartrockner zum Lockenföhnen auf die niedrigste Hitzestufe.

Nicht ganz trocken föhnen: Föhnen Sie mit lauwarmer Luft solange, bis nur noch eine Restfeuchtigkeit von circa 20 Prozent vorhanden ist. Dann sollten Sie einen Haarschaum einkneten, der speziell für Locken geeignet ist. Arbeiten sie das Stylingprodukt mit den Fingerspitzen gut ein.

Mit Diffusor fertig trocknen: Anschließend setzen Sie den Diffusoraufsatz auf Ihren Föhn und föhnen die Locken trocken. Wenn sie keinen Diffusoraufsatz besitzen, föhnen Sie abwechselnd von vorne nach hinten und wieder von hinten nach vorne, bis die Locken ganz trocken sind. Dabei sollte das Gebläse möglichst schwach eingestellt sein, damit nichts verknotet.

Mit den Händen kneten: Kneten Sie während des Föhnens die Locken ständig mit den Händen. So erhalten sie eine natürliche Form. Tipp: Kneten Sie nach dem Föhnen etwas Haarcreme in die Frisur. Sie schenkt Ihrer Lockenpracht einen herrlichen Glanz.

Styling und Pflege Tipps finden Sie hier: Locken stylen

Hier weiter lesen:
  • Kaputte Haare
  • Haare schneller wachsen
  • Fettige Haare