Mandelöl für die Haare

Mandelöl wird sowohl aus süßen wie auch aus bitteren Mandeln gewonnen. Bei dem Mandelöl, das aus bitteren Mandeln gewonnen wird, handelt es sich um ein ätherisches Öl. Es wird allgemein, um Verwechslungen zu vermeiden, meistens als Bittermandelöl bezeichnet.

Das Mandelöl für Haut- und Haarpflege wird aus süßen Mandeln hergestellt. Wie bei vielen Ölen gibt es auch beim Mandelöl verschiedene Herstellungsweisen. Das raffinierte Öl und das kalt gepresste. Das raffinierte Mandelöl ist meistens etwas günstiger, als das kalt gepresste.

Nachteilig ist aber, dass bei seiner Herstellung durch die Erhitzung wichtige Inhaltsstoffe zerstört werden. Das teurere kalt gepresste Mandelöl enthält noch alle Vitamine und Mineralstoffe. Am besten verwenden Sie für die Haarpflege ein kalt gepresstes Öl aus biologischem Anbau.

Mandelöl: Wirkung für die Haare

Mandelöl, das aus süßen Mandeln hergestellt ist, enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Das im Öl enthaltene Biotin (siehe Biotin für die Haare) wirkt sich unter anderem positiv auf das Haarwachstum aus. Es fördert und beschleunigt das Wachsen der Haare. Diese Wirkung ist zwar nicht wissenschaftlich bewiesen, aber viele Anwender schwören darauf.

Wenn Sie nach der Haarwäsche eine winzige Menge Mandelöl in die gesplissten Haarspitzen massieren, lassen sich die Haare leichter kämmen und sind gleichzeitig vor schädlichen Umwelteinflüssen geschützt.

Außerdem verhelfen die im Mandelöl enthaltenen Fettsäuren den Haaren zu neuem Glanz. Spliss wird nicht nur vorgebeugt, sondern bereits kaputte Haarspitzen können, bis zu einem gewissen Grad, sogar repariert werden.

Um schöne glänzende Augenbrauen und lange Wimpern zu bekommen, wird ebenfalls die Anwendung von Mandelöl empfohlen. Mithilfe des Mascarabürstchens oder der Augenbrauenbürste lässt sich das Öl in kleiner Menge gut auftragen.

Mandelöl

Wachsen Haare schneller mit Mandelöl?

Viele Anwender sind von der wachstumsfördernden Wirkung des Mandelöls überzeugt. Weil ein langsames Haarwachstum oft darin begründet liegt, dass die Haare zu wenig Nährstoffe erhalten, kann es notwendig sein, zum Beispiel Vitamine und Mineralstoffe von außen zuzuführen.

  • Vitamin E und Kalzium, die beide in nicht unerheblichem Maß im Mandelöl vorhanden sind, unterstützen eine gesunde Kopfhaut und tragen somit indirekt auch zu einem gesunden Haarwuchs bei.
  • Das nährstoffreiche Öl bewirkt auch, dass die Haarpracht voller wirkt.
  • Es fördert ein gesundes Haarwachstum und beugt so indirekt auch dem Haarausfall vor.
  • Selbst dünne Haare erscheinen unter seinem Einfluss kräftiger.

Der zweite Effekt ist, dass Spliss eingedämmt wird. Bio Mandelöl legt sich wie ein Schutzfilm um die Haarlängen und die gestressten Haarspitzen. Daraus ergibt sich, dass sie nicht so leicht abbrechen und ebenfalls länger und voluminöser wirken. Gerade für lange Haare ist eine Haarkur mit Mandelöl zu empfehlen, um sie in ihrer ganzen Länge kräftig und gesund zu erhalten.

Auch die Wimpern und die Augenbrauen können mit Mandelöl in einem gesunden Haarwachstum unterstützt werden. Sie erscheinen länger und kräftiger. Um sie zu stärken, benutzen Sie reines Mandelöl wie eine leave in Kur nach dem Auftragen der Wimperntusche oder anstatt.

Mandelöl: Anwendung für die Haare

Um die Haare mit Mandelöl zu pflegen, sollten sie zunächst gewaschen und mit dem Handtuch vorsichtig trocken getupft werden:

  1. Anschließend geben Sie das leicht erwärmte Mandelöl auf die Handfläche und verreiben es in der anderen Hand.
  2. Nun streichen Sie mit den Händen über die gesamten Haarlängen ganz leicht von oben nach unten, sodass sich das Mandelöl als eine dünne Schicht darum legen kann.
  3. Anschließend umwickeln Sie Ihren Kopf mit einer Plastikfolie und einem Handtuchturban.
  4. So eingepackt sollten Sie das Mandelöl mindestens zwei bis drei Stunden einwirken lassen.
  5. Danach spülen Sie es mit viel handwarmem Wasser aus.

Um der Mandelölkur besondere Intensität zu verleihen, können Sie das Öl auch über Nacht seine Wirkung entfalten lassen. Besonders gegen trockene Haare ist diese Art der Anwendung empfehlenswert.

Mandelöl Haarkur selber machen

Eine Haarkur mit Mandelöl gegen Schuppen müssen Sie nicht kaufen. Sie lässt sich mit wenigen Hausmitteln selber herstellen. Sie benötigen dazu nur 1 EL Mandelöl und 1 EL Olivenöl (siehe Olivenöl für die Haare). Die Mandelöl-Olivenöl-Haarkur bekämpft nicht nur die Schuppen, sondern bereitet auch dem Juckreiz ein Ende:

  • Mischen Sie die beiden Öle in einem Schüsselchen und streichen Sie anschließend Ihre Haarlängen damit ein.
  • Dann setzen Sie eine Duschhaube auf, wickeln sie sich ein Frotteehandtuch um den Kopf und lassen Sie Ihre Haarkur mindestens 30 Minuten einwirken.
  • Nach der Einwirkzeit waschen Sie das Öl mit einem milden Babyshampoo und viel lauwarmem Wasser wieder aus.

Haarkur mit Mandelöl und Jojobaöl für gesunde, kräftige und volle Haare, Zutaten: 1 TL Jojobaöl, 1 TL Sheabutter und ½ TL Mandelöl. Schmelzen Sie die Sheabutter im Wasserbad und mischen Sie anschließend die beiden Öle unter die flüssige Butter.

Verreiben Sie die Haarkur in Ihren Händen und streichen Sie anschließend mit den eingeölten Händen durch Ihre Haarlängen. Dann setzen Sie eine Duschhaube auf. Lassen Sie die Kur über Nacht einwirken und waschen Sie sie am nächsten Morgen mit viel Wasser und einem milden Shampoo ohne Silikone aus.

Hier weiter lesen:
  • Mandelöl
  • Kokosöl
  • Arganöl