Dutt selber machen

Der Dutt ist ein Haarknoten, der am Oberkopf, am Hinterkopf und manchmal auch seitlich getragen wird. Mit streng zurückgekämmten Haaren und einem ordentlichen Knoten, eignet sich der Dutt als elegante Frisur für den Abend. Passend zum kleinen Schwarzen kann er mit einer Schmuckspange oder einem Silberband verziert werden.

Aber auch für den Alltag, auf der Arbeit im Büro oder beim Shopping sieht die Hochsteckfrisur perfekt gestylt aus. Der Dutt muss nicht unbedingt ordentlich zusammengehalten werden. Gewollt unordentlich ist ebenfalls modern. Beim Messy High Bun dürfen gerne ein paar Fransen aus der Hochsteckfrisur hängen.

Ein lockerer Dutt wird ohne Duttkissen aufgesteckt. Beim eleganten High Bun verwenden Sie den Donut. Falls Sie kein Kissen zu Hause haben, lässt sich die Hochsteckfrisur auch mit Socke und Haarnadeln zaubern. Schneiden Sie dazu einfach die Spitze einer dicken Sportsocke ab und rollen Sie dann am Schnittende beginnend den Strumpf nach außen, bis er die Donutform hat.

Lockerer Dutt selber machen

Sie benötigen dazu ein weites Haargummi und ein paar Bobby Pins. Das Haargummi legen Sie sich zunächst um das linke oder das rechte Handgelenk.

  1. Da der lockere Dutt gewollt unordentlich aussehen soll, kämmen Sie die Haare nicht durch, sondern halten Sie mit den Händen am Hinterkopf zu einem Pferdeschwanz zusammen.
  2. Halten Sie nun mit der einen Hand den Pferdeschwanz fest und greifen Sie mit der Hand, an dessen Handgelenk das Haargummi befestigt ist, mit Zeigefinger, Mittelfinger und Ringfinger in den Zopf.
  3. Mit Daumen und kleinem Finger halten Sie den Pferdeschwanz fest.
  4. Ziehen Sie anschließend mit der nun freigewordenen anderen Hand den Haargummi vom Handgelenk über den Zopf.
  5. Drehen Sie das Gummi einmal, sodass es überkreuzt, greifen Sie die noch heraushängenden Haare und ziehen Sie das Haargummi noch einmal darüber.
  6. Nun müssen Sie nur noch mit den Haarnadeln die Fransen, die Ihnen zu sehr vom Kopf stehen, feststecken, und schon ist der Messy High Bun fertig.

In dem Video oben können Sie sich Schritt für Schritt die Anleitung für den lockeren Dutt ansehen. Es zeigt nicht nur wie Sie den Dutt selber machen, sondern im Anschluss daran auch, wie ein lockerer Dutt gestylt werden kann.

Dutt

Seitlicher Dutt selber machen

Ein seitlicher Dutt ist etwas sehr Extravagantes. Daher sollte diese Hochsteckfrisur etwas ordentlicher aussehen, als der lockere Dutt. Der seitliche High Bun wird mit Haargummi und Haarspangen gemacht. Anleitung:

  1. Kämmen Sie alle Haare auf eine Seite und fassen Sie sie mit dem Haargummi zu einem Pferdeschwanz zusammen.
  2. Dann bilden Sie mit den Haaren direkt über dem Haargummi eine Schlaufe und stecken den Pferdeschwanz einmal durch.
  3. Nun nehmen Sie die Spitze des Pferdeschwanzes zwischen Daumen und Zeigefinger und beginnen den Zopf in Richtung Kopf aufzurollen.
  4. Wenn Sie mit dieser Methode am Haargummi angekommen sind, stecken Sie die Haarrolle vorne und hinten mit den Haarspangen fest.
  5. Zum Schluss müssen Sie nur noch die äußeren Haare der Harrolle zur Seite fächern und ebenfalls am Kopf feststecken, damit das Loch in der Rolle versteckt ist.

Das Video oben zeigt eine kurze, verständliche Anleitung, wie Sie den seitlichen Dutt in wenigen Minuten ganz einfach selber machen können.

Dutt selber machen mit Duttkissen

Mit Donut, so wird das Duttkissen wegen seiner Form auch genannt, benötigen Sie nicht unbedingt lange Haare, um den High Bun zu stecken. Wenn Ihre Haarpracht bis zu den Schultern reicht, lässt sich damit bereits eine Hochsteckfrisur zaubern:

  1. Fassen Sie Ihre Haare am Hinterkopf zu einem Pferdeschwanz zusammen und fixieren Sie ihn mit einem Haargummi.
  2. Fädeln Sie den Pferdeschwanz durch das Duttkissen.
  3. Verteilen Sie Ihre Haare so über dem Donut, dass er vollständig bedeckt ist.
  4. Streifen Sie dann ein zweites Haargummi über den Dutt, um die Frisur zu fixieren.
  5. Fassen Sie die überstehenden Haarspitzen zusammen und wickeln Sie sie außen um den Dutt.
  6. Zum Schluss wird die letzte Spitze mit ein oder zwei Haarnadeln unter dem Duttkissen festgesteckt.
  7. Der edel wirkende Dutt für den Abend ist fertig.

Das Video oben erklärt den Dutt mit Duttkissen. In dieser Anleitung sehen Sie jeden Schritt zum selber machen dieser edlen Hochsteckfrisur.

Dutt selber machen ohne Duttkissen

Auch ohne den hilfreichen Donut lässt sich ein hübscher High Bun stecken. Sie benötigen dazu lediglich zwei Haargummis:

  1. Fassen Sie zunächst die Haare auf der Höhe des Kopfes zu einem Pferdeschwanz zusammen, wo sie später den Dutt haben möchten.
  2. Dann drehen Sie den Zopf drei bis viermal um sich selber.
  3. Wickeln Sie ihn anschließend zu einem kleinen Nest rund um den Haargummi.
  4. Zum Fixieren stülpen Sie das zweite Haargummi über den Dutt.
  5. Sollten einzelnen Haarspitzen heraushängen, können Sie diese mit Haarklammern unter dem Dutt feststecken. Oder Sie schieben sie mit den Fingern unter das Haargummi.
  6. und schon ist die Hochsteckfrisur gelungen.

Sehen Sie sich zur Verdeutlichung der einzelnen Schritte einfach das obige Video an.

Hier weiter lesen:
  • Haare schneller wachsen
  • Audrey Hepburn Frisur
  • Rockabilly Frisur