Bodylotion selber machen

Die Bodylotion ist ein Pflegeprodukt, das der Haut nach dem Waschen oder dem Duschen zusätzliche Nährstoffe schenkt. Der trockenen Haut fügt die Körperlotion Feuchtigkeit zu. Die alternde Haut kann mithilfe der Bodylotion gestrafft werden. Besonders angenehm ist es, wenn die Pflegelotion auch noch herrlich duftet.

Allerdings sollten Sie bei gekauften Lotions mit den duftenden oder konservierenden Zusatzstoffen vorsichtig sein. Nicht immer verwenden die Hersteller natürliche Inhaltsstoffe, um ihrem Kosmetikprodukt Haltbarkeit und einen angenehmen Geruch zu verleihen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, stellen Sie sich daher Ihre Bodylotion selber her.

Aus verschiedenen Hausmitteln können Sie wunderbar duftende Pflegeprodukte selber machen, ohne hautschädigende Chemie unterzumischen. Sie erhalten ein reines Naturprodukt, dass außerdem ganz auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist. Um sich und Ihrem Körper Gutes zu tun, sollten Sie die kleine Mühe auf sich nehmen.

Bodylotion für trockene Haut selber machen

Trockene Haut kann viele Ursachen haben. Sie mag ererbt, altersbedingt oder durch einen exzessiven Lebensstil entstanden sein. Um den Juckreiz zu lindern und sie wieder samtig weich und geschmeidig werden zu lassen, müssen Sie ihr viel Feuchtigkeit zufügen. Eine Bodylotion, die Sie nach jedem Duschen oder Baden anwenden, eignet sich dazu hervorragend.

Als Feuchtigkeitsspender verwenden Sie Mandelöl. Alternativ lässt sich die Bodylotion auch mit Olivenöl herstellen (siehe Olivenöl für die Haut). Ein ätherisches Öl, das ebenfalls dem trockenen Hautproblem entgegenwirkt und zusätzlich einen angenehmen Duft verströmt, ist Sandelholzöl. Rosenwasser wirkt antibakteriell.

Einfache Bodylotion selber machen Zutaten: 75 ml Rosenwasser, 100 ml Mandelöl, 3 Esslöffel Bienenwachs und 5 Tropfen ätherisches Sandelholzöl. Zubereitung:

  • Geben Sie das Mandelöl zusammen mit dem Bienenwachs in eine Schüssel und erhitzen Sie die beiden Zutaten im Wasserbad.
  • Stellen Sie in das gleiche Wasserbad eine zweite Schüssel mit dem Rosenwasser.
  • Sobald das Bienenwachs geschmolzen ist, nehmen Sie die Schüssel aus dem heißen Wasser und vermischen das flüssige Wachs mit dem Öl zu einer homogenen Flüssigkeit.
  • Das Rosenwasser nehmen Sie ebenfalls aus dem Wasserbad, denn es soll die gleiche Temperatur aufweisen, wie das Öl-Wachs-Gemisch.
  • Gießen Sie das Rosenwasser in einen hohen Rührbecher und beginnen Sie mit einem Pürierstab auf höchster Stufe darin zu rühren.
  • Geben Sie nun ganz langsam das flüssige Öl-Wachs-Gemisch in einem dünnen Strahl hinzu. Hören Sie dabei nicht zu mixen auf.
  • Zum Schluss träufeln Sie das Sandelholzöl darüber und mischen noch einmal gut durch.
  • Füllen Sie die selbstgemachte Bodylotion in ein dunkles Glas.
  • Im Kühlschrank hält sich die Pflegelotion circa drei Wochen.

Weitere Hausmittel Rezepte und Tipps: Hausmittel gegen trockene Haut

Bodylotion

Straffende Bodylotion selber machen

Nur mit einer Bodylotion lässt sich Orangenhaut nicht bekämpfen. Es gehört auch eine gesunde Ernährung dazu. Außerdem ist die Neigung zur Cellulite angeboren. Die straffende Bodylotion kann aber dazu beitragen, Orangenhaut zu lindern. Die Wirkung liegt in den ätherischen Ölen.

Damit diese gut zum Zuge kommen, sollten Sie Ihre selbst gemachte Bodylotion gut einmassieren. Zedernöl regt den Lymphfluss an und entwässert. Rosmarinöl entwässert ebenfalls und fördert die Durchblutung. Das ätherische Orangenöl strafft schwaches Bindegewebe.

Hautstraffende Bodylotion gegen Orangenhaut selber machen Zutaten:

  1. 35 g Sheabutter
  2. 35 g Kokosfett
  3. 25 g Mandelöl (siehe Mandelöl für die Haut)
  4. 5 Tropfen Zedernöl
  5. 5 Tropfen Rosmarinöl
  6. 5 Tropfen Orangenöl

Geben Sie das Kokosfett und die Sheabutter in eine Schüssel und bringen Sie sie im Wasserbad zum Schmelzen. Sobald beide Fette flüssig sind, gießen Sie das Mandelöl dazu und lassen die Mischung noch ein wenig abkühlen. Träufeln Sie dann die ätherischen Öle darüber und mischen Sie alles gut durch. Anschließend stellen Sie Ihre Mischung in den Kühlschrank zum Festwerden.

Nehmen Sie nach circa 30 Minuten die Masse aus dem Kühlschrank und schlagen Sie sie mit dem Handmixer solange, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Cremen Sie sich nach jedem Duschen mit der selbst gemachten Bodylotion ein. Sie ist circa 4 Wochen haltbar.

Duftende Kokos Bodylotion selber machen

Kokosöl duftet nicht nur herrlich, sondern es dient gleichzeitig als Feuchtigkeitsspender. Es wirkt antibakteriell und beugt auf diese Weise Pickeln und Mitessern vor. Außerdem sorgt es für eine samtig weiches, junges und frisches Hautbild (siehe Kokosöl für die Haut). Lavendelöl fördert die Durchblutung und beruhigt.

Duftende Bodylotion selber machen Folgende Zutaten benötigen Sie: 100 ml Kokosfett, 2 Teelöffel Bienenwachs und 5 Tropfen ätherisches Lavendelöl. Zubereitung und Anwendung:

  • Geben Sie das Kokosfett zusammen mit dem Bienenwachs in ein Schüsselchen und erhitzen Sie es im Wasserbad.
  • Sobald Wachs und Fett geschmolzen sind, nehmen Sie die Schüssel aus dem Wasser.
  • Mischen Sie beide Zutaten gut durch und lassen Sie die Flüssigkeit dann etwas abkühlen.
  • Träufeln Sie nun das Lavendelöl in die Flüssigkeit und mischen Sie es gut unter.
  • Nun ist Ihre duftende Bodylotion fertig. Sie kann nach jedem Duschen oder Baden auf dem ganzen Körper angewendet werden.

Weitere Hausmittel Rezepte gegen Hautunreinheiten: Hausmittel gegen unreine Haut

Bodybutter für trockene Beine selber machen

Nicht nur die reifere Generation hat mit trockener Haut und daraus resultierendem Juckreiz an den Beinen zu kämpfen. Auch Jugendliche kennen dieses Symptom. Wer sich regelmäßig mit einer feuchtigkeitsspendenden Bodybutter einreibt, kann aber Abhilfe schaffen.

Als Feuchtigkeitsspender dienen sowohl das Kokosöl, wie auch die Kakaobutter. Mandelöl bringt wertvolle Nährstoffe mit und das Vanilleöl ergänzt die Bodybutter mit seinem Duft.

Zutaten für die selbst gemachte Bodybutter: 100 Gramm Kokosfett, 50 Gramm Kakaobutter, 50 Gramm Mandelöl und 5 Tropfen Vanilleöl.

  1. Geben Sie das Kokosfett und die Kakaobutter in eine Schüssel und schmelzen Sie die beiden Zutaten im Wasserbad.
  2. Sobald die Fette flüssig sind, nehmen Sie die Schüssel aus dem Wasser und gießen das Mandelöl dazu.
  3. Verrühren Sie die Zutaten solange, bis Sie eine homogene Flüssigkeit erhalten haben.
  4. Dann stellen Sie die Schüssel in den Kühlschrank. Nach einer Stunde nehmen Sie die Schüssel wieder aus dem Kühlschrank und schlagen die nun feste Masse mit dem Handmixer solange auf, bis sie fluffig ist.
  5. Träufeln Sie dann das Vanilleöl darüber und schlagen Sie sie nochmals kräftig durch. Schon ist die Bodybutter fertig.

Die Körperbutter sollte einmal täglich auf die juckenden, trockenen Beine aufgetragen werden. Warten Sie mit dem Anziehen, bis die Butter vollständig eingezogen ist.

Hier weiter lesen:
  • Massageöl
  • Körperpeeling
  • Hautpflege selber machen